Jahresrückblick 2020

// Dezember 23rd, 2020 // Allgemein

Harry Reischmann Jahresrückblick 2020

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und es ist Zeit zurückzublicken und dieses sehr spezielle Jahr Revue passieren zu lassen. 

Normalerweise würde ich jetzt beginnen aufzuzählen, wie viele Shows ich auf wie vielen Kontinenten gespielt habe und wie toll das alles war. Es war ja durchaus unglaublich viel geplant und hatte auf 2019 noch eine Schippe drauf setzen können. Jetzt hat das „C“ alles verändert.
Aber es gibt trotzdem einiges zu berichten.

Harry Reischmann 2020

Harry Reischmann 2020

Angefangen hat das Jahr 2020 im Grunde wie immer mit viel Musik, so wie es sein soll!

Am 5. Januar waren gleich 2 Shows mit 2 unterschiedlichen Bands an 2 verschiedenen Orten. Mit dem City Swingtett (Big Bands Sound); in Illertissen bei Neujahre Empfang und mit AXEperience (Tribute an die Guitar heroes der 70er und 80er) traditionell in Günzburg im On the Rocks.

Nur ein paar Tage später folgte ein weiteres sehr musikalisches und abwechslungsreiches Wochenende. Freitag mit der Harry Reischmann Band als „Groove Royal“ im Wiley Club in Neu-Ulm mit Dinner, Tanz und Party Musik für die Ulmer Catering und Event Branche.

Am nächsten Tag ging es mit den Heavy Metal AllSTARS nach Bad Fredeburg. Es war wieder eine coole Besetzung und eine sehr coole Party!

Die 500 km Heimfahrt, am nächsten Tag war dann aufgrund eines gerissenen Keilriemens sehr spannen. Einen großen Dank an dieser Stelle an den ADAC!

Auto kaputt :-(

Auto kaputt 🙁

Ein weiteres besonderes Event im Januar war das Chorkonzert der Singing Generation in Illerrieden. Es war das 30 Jährige Chorleiterjubiläum meiner Schwester, das City Swingtett hat den Chor begleitet. Also Papa (Hans) Reischmann und alle 3 Reischmann Kinder (Petra, Andi & ich) zusammen auf einer Bühne. Das Gab es glaub ich den letzten 10 Jahren sonst nur an meiner 40. Geburtstagsparty.

Februar und Anfang März gab es verschiedene Shows mit diversen Besetzungen. Leider gibt’s nur Bilder von der ALLSTAR BAND und von AXEperience

Hier noch ein kleines Soundcheck Video mit meinem Tama Cocktail Kit, ein kleines Kit mit großem Sound!

Am Freitag den 13. März war dann erst mal der letzte Gig bevor die Regierung dann „the walking dead“ oder das „C“ ausgerufen hat und alle nach Hause geschickt hat.

Aber es war noch ein mega lustiger Gig in Weißenhorn in der Endstation.

FUCK CORONA!!!!!!!!!

FUCK CORONA!!!!!!!!!

Danach begann eine Zeit, die bis heute anhält in der ich zwischen 8-12 Stunden täglich alleine in meinem Proberaum bin und übe und übe und übe……
Hab mich natürlich bei http://www.percussion-brandt.de mit Schlagzeug Lehrbücher eingedeckt und habe meine unzähligen „alten“ Bücher, Unterlagen rausgekramt und arbeite diese fleißig durch.
Ich wollte ja früher immer der beste Schlagzeuger der Welt werden, das wird zwar trotzdem nicht mehr klappen, aber ich arbeite gerade intensiv daran 😉

Bevor die Behandlung „weniger wichtiger Dinge“ eingestellt wurden, hab ich noch schnell meine Zeh operieren lassen.

Privat wurde Puzzeln und Grillen unglaublich wichtig:

Es gab ein paar Balkon-Konzerte mit meinem Dad im Duo um uns und die Nachbarschaft bei Laune zu halten

Eine lustige Garten Session mit mein Hausarzt und guten Freund Luggi

Auch eine Herzensangelegenheit war ein Video für unser Lieblings Pub das Fiddler’s Green

Der erste unplugged Biergarten Gig war dann im Mai mit den Maybachern. War schön mal wieder Live zu musizieren, aber die Verunsicherung des Publikums, war vor allem durch nicht so zahlreiche Anwesenheit deutlich zu spüren.

An Pfingsten haben wir einen sehr coolen Live-Stream mit der Harry Reischmann Band in Stegen am schönen Ammersee in den Groundlift Studios prodziert

https://youtu.be/onu6PTAUAbI

Über den Sommer gab es den einen oder anderen Biergarten Gig mit der Harry Reischmann Band im Fiddler’s Green in Pfaffenhofen, in der Traube in Bellenberg, im Lamovida in Neu-Ulm und mit dem City Swingtett in Neu-Ulm in Paul’s Biergarten

Da irgendwann auch klar wurde, dass es wohl nichts mit Oktoberfest in den USA wird, es aber eine Oktoberfest Home Variante geben soll, haben wir mit den Donaumusikanten in Tommys Garten was schönes aufgenommen.

Meine Mum hatte im Oktober ihren 75. Geburtstag. Den konnten wir leider auch nicht angemessen feiern, aber ein kleines Ständchen gabs natürlich

Über das ganze Jahr gab es auch einige schöne Studio Geschichten, mit befreundeten Musiker, für tolle Künstler und mit vielen neuen Musiker Kollegen

 

Seit November gibt es einen fast täglichen Video-Gruß aus meinem Proberaum, schaut mal rein sind viele lustige und interessante Sachen dabei.

Und es gab Advents Unplugged Grüße mit meinen Eltern zusammen, leider konnten nicht alle abgespeichert werden.

Abschließend zu diesem Jahr möchte ich sagen: Es war ein sehr besonderes Jahr bei dem viele Freundschaften gewachsen sind und viele neue entstanden sind.
Leider ist die Spaltung bei der Meinung der „C“ Maßnahmen so extrem, das 2020 ganz viel zwischenmenschlich vernichtet wurde, wo sich einiges möglicherweise nie wieder erholen wird. Am Ende wird diese Spaltung egal ob im Bekanntenkreis, im Freundeskreis oder gar in Familien die wirkliche und schlimmste Langzeitfolge sein.

Ich möchte mich bei meinen Freunden und auch bei vielen Musiker Kollegen bedanken für schönen Momente 2020 egal ob im privaten Bereich oder bei den gemeinsamen Shows.

Jetzt möchte ich mich bei 3 besonderen Menschen bedanken ohne die ich dieses Jahr wohl nicht durchgestanden hätte. Meine Freundin Petra und meinen Eltern Sonja und Hans.
Vielen Lieben Dank für alles!!!!
Ich hab euch Lieb!!!

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein hoffentlich viel besseres Jahr 2021, mit viel Gemeinsamkeit, Partys, Konzerte, tanzen, lachen und singen!!!

passt auf euch auf

euer Harry

Comments are closed.